KMI BopPad

Keith McMillen Instruments startet eine Kickstarter-Kampagne für ein neues und vielversprechendes Drumpad.

Das “BopPad” ist das erste Produkt, das aus der KMI Labs-Schmiede kommt, die Entwicklungs- und Forschungssparte von KMI. Das BopPad besticht dabei durch eine sehr akkurate Schlagerkennung und eine sehr geringe Latenzzeit von lediglich 2,4 Millisekunden. Durch die hervorragenden Eigenschaften ist es mit der Hand, Drumsticks, Mallets und vielen weiteren Spielhilfen spielbar. Das alles wird bewerkstelligt durch das besondere Material, das verwendet wird – selbst entwickelt von Keith McMillen höchstpersönlich.

Das BopPad ist dabei in vier programmierbare Zonen einteilbar. Dank des BopPad-Editors kann eine Zone über bis zu sechs verschiedene Sounds verfügen, die auch nochmals unterschiedlich eingestellt werden können, was die Sensibilität usw. angeht.

Die Kickstarter-Kampagne für das Keith McMillen Instruments BopPad ist gerade erst gestartet und nennt 35.000$ als Finanzierungsziel. Bereits jetzt ist man bei rund 25.000$ angekommen, und es sind noch 33 Tage Zeit – die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass das BopPad tatsächlich verwirklicht wird. Man darf gespannt sein, wie die Entwicklung weitergeht!

Hier geht’s zur Kickstarter-Kampagne mit einer detaillierten Beschreibung des BopPad.