Yamaha Recording Custom Drum-Serie

Ein “alter Bekannter” zeigt sich wieder: Yamaha hat mit Steve Gadd die Recording Custom Drum-Serie neu aufgelegt.

Mehrere Jahre lang haben Yamaha und Steve Gadd Prototypen gebaut und ausprobiert, bevor auf der NAMM 2016 die Drums nun der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die Recording Custom-Serie besticht durch einige Features, die von der alten Serie übernommen wurden, aber einige Merkmale sind neu.

So wurde statt der Japanischen Birke und die Nordamerikanische Birke (6-lagig) als Grundlage genommen, und die Bearing Edge wurde mit 30° etwas spitzer angesetzt. Die alten, durchgehenden Spannböcke wurden beibehalten, aber innerhalb dieser finden sich nun Gewichte, die sich positiv auf den Klang auswirken.

Einige alte Finishes (z.B. Solid Black) wurden übernommen, aber auch einige neue sind erhältlich (bspw. Classic Walnut).

Weitere Informationen über die Yamaha Recording Custom-Serie.