RME: Vier Neuheiten auf der Musikmesse vorgestellt

Auf der Musikmesse und pünktlich zum 20. Firmenjubiläum präsentierte RME gleich vier neue Produkte.

Das MADIface Pro ist eine neue Variante des Audio-Interfaces Babyface Pro (unser Test dazu hier) mit MADI-Unterstützung. Im Gegenzug wurde dafür auf eine ADAT-Schnittstelle verzichtet. Durch die kompakte Bauweise ist es eine flexible, mobile MADI-Lösung.

Das UFX+ ist das erste RME-Interface mit Thunderbolt-Schnittstelle und USB 3.0. Somit kann es sowohl mit Mac OS X- oder mit Windows-Systemen eingesetzt werden und bis zu 188 Kanäle mit 192 kHz verarbeiten. Das Gerät selber bietet insgesamt 94 Eingänge: 12 analoge Inputs, 16 ADAT-Kanäle, 2 AES- und 64 MADI-Ins. Zudem kann man das UFX+ auch ohne Computer-Verbindung nutzen und bis zu 76 Kanäle auf ein USB-Medium aufzeichen.

Der ADI-2 Pro ist ein High End DA/AD-Wandler. Bis zu 768 kHz Samplefrequenz wird unterstützt, und durch ausgezeichnete SNR- und THD-Werte ist es sowohl für Mastering-Anwendungen als auch für den Einsatz mit Mess-Systemen geeignet. Auch ein Betrieb mit iPad wird unterstützt.

Der ARC USB ist eine neue Bedieneinheit für die TotalMix FX-Software. Sie ist insbesondere für den Einsatz mit dem UFX+ konzipiert worden. Dabei funktioniert sie sowohl im Betrieb mit Computern oder im Standalone-Modus.

Weitere Informationen zu RME.