Es ist DAS Studio weltweit: Die Abbey Road Studios dürften so ungefähr jedem Musiker und Musikinteressierten geläufig sein. Und das nicht nur aufgrund des gleichnamigen Albums der Beatles mit dem ikonischen Cover!

Geschichte der Abbey Road Studios

Die Geschichte der Abbey Road Studios geht dabei zurück bis ins Jahr 1929, als ein altes Wohnhaus von der Gramophone Company gekauft und zum Aufnahmestudio umgebaut wurde. 1931 wurde es eröffnet – da gab es die Gramophone Company schon nicht mehr, da sie zu EMI fusioniert hatte.

Bereits in den 50er-Jahren arbeitete in den Abbey Road Studios ein gewisser George Martin, der später den Spitznamen „The Fifth Beatle“ bekam. Unsterblich wurden die (auch vorher schon gut genutzten) Studios dann Ende der 60er, als Größen wie die Beatles oder Pink Floyd viele ihrer legendären Alben dort aufnahmen. Die Nutzung der im Nordwesten Londons gelegenen Studios kam aber nicht von ungefähr, denn viele bahnbrechende Neuerungen und Innovationen im Bereich der Tontechnik machte man in den Abbey Road Studios. Praktisch seit dieser Zeit werden die Studios von Künstlern aller Genres (Oasis, Radiohead, Sting) immer wieder gebucht. Seit 1981 werden dort übrigens auch Aufnahmen für Filmmusiken gemacht.

Auch für die Zukunft gerüstet

Generell haben sich die Abbey Road Studios immer weiterentwickelt. Seit 2015 gibt es an insgesamt acht Standorten weltweit das Abbey Road Institute. Hier erlernen junge Menschen die notwendigen Fähigkeiten, um im Bereich des Sound Engineerings und der Musikproduktion bestehen zu können, und erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein „Advanced Diploma in Music Production and Sound Engineering“ – von den Eigenschaften analogen Equipments bis hin zum Urheberrecht.

Auch neu ist das Abbey Road Red-Programm. Hier treten die Abbey Road Studios als Startup-Helfer auf. Sie bieten innovativen und erfolgsversprechenden Startup-Unternehmen die Möglichkeit, auf ihre Kontakte, ihr Equipment und ihre Kapazitäten zuzugreifen, um so die Musiktechnologie verändern zu können. Momentan greifen die Abbey Road Studios vier Unternehmen unter die Arme – von sich selbst kalibrierenden Kopfhörern für 3D-artiges Musikhören bis hin zu online-basierten Mastering-Dienstleistungen gibt es einige spannende Projekte, zu denen in nächster Zeit sicherlich noch einige dazukommen werden.

Alles zum Thema 'Abbey Road Studio'