Clavia

ist ein 1983 von Hans Nordelius und Mikael Carlsson in Stockholm gegründetes Unternehmen, das virtuell-analoge Synthesizer und Stage-Pianos herstellt.

Drums aus dem Keller

Clavia hat seinen Ursprung…in einem Keller. Dort tüftelten Nordelius und Carlsson an einem elektronischen Drumpad. Das erste Produkt, die „Digital Percussion Plate 1“, wurde veröffentlicht und kurz darauf folgte ein komplettes Drumsystem. Damit war nicht nur Clavia, sondern auch schon der erste Geschäftsbereich mit ddrum gegründet. Aufsehen erregte das System vor allem dadurch, dass echte Drumfelle benutzt wurden, die ein realistischeres Spielgefühl als andere Konkurrenzprodukte zur damaligen Zeit boten. ddrum wurde 2005 an den US-Vertrieb Armadillo veräußert.

1995, als die Synthesizer-Welt voll im digitalen Zeitalter war, besann sich Clavia auf die alte Zeit. Man entwickelte den Nord Lead, einen virtuell-analogen Synthesizer. Mit diesem wurden virtuell (also digital) die analogen Sounds der alten Synthesizer reproduziert. Der Nord Lead wurde begeistert angenommen, was Clavia dazu veranlasste, mehrere verbesserte Versionen dazu zu veröffentlichen (der Nord Lead 2 kam 1997, der Nord Lead 3 in 2001). Auch vor der schwierigen Aufgabe der modularen Analogsynthesizer machte man nicht Halt und konnte Presse und Nutzer mit dem 1997 veröffentlichten Nord Modular begeistern. 2004 gab es mit dem Nord Modular G2 ebenfalls eine verbesserte Version.

Stage Pianos für alle

Die charakteristisch rote Marke sollte auch im Bereich der Stage Pianos eine feste Größe werden. Mit dem Clavia Nord Electro wurden verschiedene elektromechanische Keyboards wie die Hammond-Orgel oder das Hohner Clavinet emuliert. Mittlerweile ist man hier beim Nord Electro 5 angelangt. Außerdem gibt es Variationen von diesem, zum Beispiel das Nord Piano 3 mit einer anderen Auswahl an Samples.

Viele Produkte von Clavia erhalten auch durch verschiedene Software-Programme erweiterte Funktionen oder der Umgang wird erleichtert. So bietet man zum Beispiel ein Sound-Manager-Tool an, mit dem man Backups seiner Sounds erstellen kann, den Nord Sample Editor, mit dem man seine eigenen Samples in ein Nord Keyboard laden kann, oder den Nord Drum 2 Manager. Auch eine eigene App hat man mittlerweile entwickelt, Nord Beat 2, ein kostenloser MIDI Stepsequencer fürs iPad, das mit dem Clavia Nord Drum 2 harmoniert.

Alles zum Thema 'Clavia'